Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kirchgeld

Ihr freiwilliger Beitrag zum Wachsen der Gemeinde

Die vergangenen zwei Jahren haben nicht nur unser Gemeindeleben in ganz praktischer Form betroffen. Auch unsere finanzielle Situation hat in diesen zwei Jahren leider erheblich gelitten.

Aufgrund der Pandemie haben wir erheblich weniger Einnahmen über die Kirchensteuer zugewiesen bekommen. Denn verdienen die Menschen wegen Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit weniger, sinken auch ihre Verpflichtungen in Bezug auf die Kirchensteuer. Zudem waren unsere Gottesdienste deutlich weniger besucht; auch hier fehlen die freiwilligen und oft großzügigen Kollekten unserer Besucherinnen und Besucher. Neben diesen beiden Einnahmen sind auch die Zuwendungen aus dem freiwilligen Gemeindekirchgeld stark rückläufig.

Wir möchten daher insbesondere sehr herzlich um Ihr Gemeindekirchgeld bitten. Das Gemeindekirchgeld ist ein freiwilliger Betrag, um auch nach Beendigung der Kirchensteuerpflicht, zum Beispiel nach Renteneintritt, seine Gemeinde weiterhin finanziell zu unterstützen und zu fördern.

Ob man das Gemeindekirchgeld zahlen möchte und wenn ja in welcher Höhe, entscheidet jedes Kirchenmitglied selbst. Als Orientierungsrahmen schlägt die Kirche 5% der monatlichen Einnahmen im Jahr vor. Also: Wenn jemand 1.500 € im Monat zur Verfügung hat, könnte das Kirchgeld 75 € jährlich betragen, egal ob als Einmalzahlung oder in monatlichen bzw. vierteljährlichen Raten.

Die Einnahmen aus dem Gemeindekirchgeld kommen voll und ganz unserer Gemeinde und der Arbeit hier in unseren Gemeinden zugute. Mit der Zahlung des Gemeindekirchgeldes unterstützen Sie direkt die Projekte unserer Gemeinde.

Das Gemeindeleben und die Ausgestaltung unserer Angebote hängt maßgeblich von unserer finanziellen Situation ab. Alle unsere Angebote sind kostenfrei und stehen damit unabhängig vom Einkommen jedem und jeder offen. Auch sind Veranstaltungen wie Konzerte oder das ScheunenKino als offene Formate konzipiert und unterstützen damit die Vielfalt kultureller Angebote in den dörflichen Strukturen. Dies möchten wir gerne beibehalten. Und dafür benötigen wir Ihre Hilfe.

Das Gemeindekirchgeld kann auf die Konten der Gemeinden überwiesen werden oder während der Sprechzeiten des Gemeindebüros in Bestensee (montags von 9 bis 12 und von 13 bis 15 Uhr) eingezahlt werden.

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung zum Gelingen unserer Arbeit hier vor Ort.