kirche-bestensee-graebendorf.de: Newsmeldungen https://kirche-bestensee-graebendorf.de/ Newsmeldungen de kirche-bestensee-graebendorf.de: Newsmeldungen https://kirche-bestensee-graebendorf.de/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://kirche-bestensee-graebendorf.de/ 18 16 Newsmeldungen http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Wed, 29 Jan 2020 10:51:00 +0100 Gesucht? - Gefunden! https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/gesucht-gefunden.html

Vor einem halben Jahr hatten wir etwas verloren - das Bild des KirchBlicks, doch durch Sie und Ihre Hilfe haben wir es gefunden, schöner als je zuvor.

Viele Bilder haben uns erreicht, alles an Motiven war dabei und man konnte auf wunderbare Weise sehen, wie vielfältig, farbenfroh und ideenreich unsere Gemeinde ist.

An alle, die teilgenommen haben, möchte ich ein ganz herzliches Dankeschön sagen. Es war eine Freude mit Ihren Augen unsere Gemeinden zu sehen.

Doch wie bei jedem Wettbewerb kommt irgendwann der Moment, da es zur Siegerehrung kommt. Die Gemeindekirchräte beider Gemeinden haben mit Begeisterung begutachtet, mit Schmunzeln und Freude jedes einzelne Bild in Augenschein genommen und taten sich sichtlich schwer, das passendste Bild für den KirchBlick zu krönen, denn jedes Bild hatte etwas ganz Besonderes und Einmaliges.

Nach langem Ringen und einem immer wieder genauen Hinblicken haben sich die Gemeindekirchenräte entschlossen. Das Siegerbild zeigt den geschmückten Altar der Kirche in Bestensee anlässlich der Konfirmation 2019. Aufgenommen wurde es von Frau Nadin Lehmann aus Prieros.

Es war eine schwere Entscheidung, zwischen Platz eins und Platz zwei, die die Gemeindekirchenräte zu treffen hatten, denn auch das zweite Bild, das gold leuchtende Kreuz von Peter Klose hatte beeindruckt und begeistert.

Einen ganz großen Dank an alle, die mitgemacht haben und einen herzlichen Glückwunsch an Frau Lehmann und Herrn Klose

]]>
Wed, 29 Jan 2020 10:51:00 +0100
Ehrenamtstreffen https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/ehrenamtstreffen.html Gemeinsam unterwegs sein - im Auftrag Gottes zu den Menschen.
Gemeinsam unterwegs sein - als Menschen mit unterschiedlichen Begabungen und Begrenzungen. Gemeinsam unterwegs sein - Gemeinde mitbauen, nicht allein sondern Hand in Hand. Auch im Ehrenamt.

Beim Ehrenamts-Treff, einer neuen Gruppe für unsere Gemeinden Gräbendorf-Dreikirchen und Bestensee-Pätz, soll dies erfahrbar werden. Niemand muss allein mit den Erlebnissen, Freuden, Sorgen und auch mal Frustrationen im Ehrenamt bleiben. Im Ehrenamts-Treff wollen wir uns besser kennen lernen, persönlich und als Gruppen und Kreise der Gemeinden. Wir wollen uns vernetzen, noch besser absprechen und auch mal gemeinsam etwas planen.

Wir wollen uns im Glauben stärken lassen und füreinander beten. Und gerne auch einmal zu einem theologischen oder sonstigen Thema schulen lassen. Wir als ehrenamtlich Mitarbeitende verantworten den Kreis, die hauptamtlich Tätigen sind gern gesehene Gäste. Unsere Treffen sollen 3-4 mal im Jahr zu unterschiedlichen Uhrzeiten und an unterschiedlichen Orten stattfinden, so dass der Termin mal dem einen und mal der anderen besser entgegen kommt.

Im Oktober haben wir mit einem ersten Abendtreffen in Bestensee begonnen.

Das zweite Treffen soll am Samstag, den 22. Februar 2020 von 10 - 13 Uhr im Gemeindehaus in Gräbendorf sein. Alle, denen die Gemeinde am Herzen liegt und die sich aktiv einbringen wollen - auch wenn Sie bisher noch kein Ehrenamt haben - sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Um auch Zeit für einen lockeren Austausch zu haben, beginnen wir mit einem (zweiten) Frühstück und bitten daher auch um Anmeldung bis zum 19. Februar im Pfarramt oder bei Astrid Erichsen: astrid.erichsen[ätt]gmx.de 

Das Vorbereitungsteam - Bärbel Stoll, Barbara Kreis und Astrid Erichsen - freut sich auf Sie und Euch!

]]>
Wed, 08 Jan 2020 09:59:50 +0100
Betrifft: Kapelle in Pätz https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/betrifft-kapelle-in-paetz.html Wir haben uns lange Zeit genommen, um auf die Gottesdienstentwicklung der letzten Jahre in Pätz zu blicken.

Im Laufe der Jahre wurde unser Angebot zum gemeinsamen Gottesdienst feiern immer weniger an- und wahrgenommen, bis es letztes Jahr sogar mehrfach vorkam, dass Gottesdienste ohne Besucher gefeiert wurden. Dieser Entwicklung hatten wir bereits dieses Jahr Rechnung getragen und die Gottesdienste ausgesetzt.

Um jedoch nun klare Verhältnisse zu schaffen, hat sich der GKR entschlossen die Gottesdienste in Pätz einzustellen. Dies hängt zum einen mit dem so geringen Besucheraufkommen zusammen, zum anderen mit dem enormen Aufwand, der auf wenigen Schultern ruht und den es braucht um die Kapelle für den Gottesdienst herzurichten.

Dieser Entschluss betrifft auch den Gottesdienst am Heilig Abend. Was weiterhin bleibt ist das Spiel des Posaunenchors an Heilig Abend um 13.30 Uhr, zu dem wir sie weiterhin ganz herzlich einladen.

]]>
Fri, 15 Nov 2019 15:19:00 +0100
Nachlese: GKR-Wahl im Überblick https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/nachlese-gkr-wahl-im-ueberblick.html Am 3. November 2019 fanden in  unseren Gemeinden in Bestensee-Pätz sowie Gräbendorf-Dreikirchen turnusgemäß die Wahlen zum Gemeindekirchenrat statt. In unserem Ticker haben wir Sie am Abend der Wahl bereits auf dem Laufenden gehalten und die aktuellen Entwicklungen zusammengefasst. 

An dieser Stelle möchten wir gerne noch einmal alle Ergebnisse und Zahlen für Sie übersichtlich darstellen.

Zugleich laden wir sehr herzlich schon heute zum Gottesdienst am 17. November 2019 um 10:30 Uhr in die Kirche in Gräbendorf ein. Dort werden die neuen Mitglieder der Gemeindekirchenräte in ihr Amt eingeführt. Anschließend ist bei Kaffee, Tee und Kuchen zeit und Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Für die Gemeinde Gräbendorf-Dreikirchen wurden am 3. November 2019 130 Stimmzettel abgegeben; davon waren 129 Stimmzettel gültig. Bei 362 Wahlberechtigten entspricht dies einer Wahlbeteiligung von 35,9 Prozent. Nach Auszählung und Prüfung aller Stimmzettel wurden gewählt: Daniela Büttner-Müller; Gudrun Hettmann, Astrid Huschke; Thomas Hartzendorf und Andreas Schmidt. Als Ersatzältester wurde Knut Düntz gewählt. Die Gewählten haben die Annahme der Wahl bestätigt. 

Für die Gemeinde Bestensee-Pätz wurden am 3. November 2019 104 Stimmzettel abgegeben; alle Stimmzettel waren gültig. Für 685 wahlberechtigte Gemeindemitglieder ergibt sich daraus eine Wahlbeteiligung von 15,1 Prozent. Nach Auszählung und Prüfung aller Stimmen wurde für drei Kandidaten eine Stimmengleichheit festgestellt. Die zu vergebenden Plätze im Gemeindekirchenrat wurden - nach üblichem Verfahren und Rücksprache mit der Rechtsabteilung des Konsistoriums - per Losverfahren zugeteilt. Nunmehr sind in den Gemeindekirchenrat bestimmt: Sieglinde Borchert; Kersten Ehrlich; Annette Lehmann; Franziska Weidling; Michael Klein und Christian Klose. Die Gewählten haben bekundet, ihr Amt anzunehmen. 

Wir gratulieren den Gewählten zu ihrem Amt und wünschen ihnen Gottes Segen für ihren Dienst. Darüber hinaus möchten wir uns bei allen Ehrenamtlichen bedanken, die am Tag der Wahl für einen reibungslosen Ablauf der Wahl gesorgt haben und mit ihrem Einsatz einen wichtigen Teil zum Gelingen beigetragen haben. 

]]>
Fri, 08 Nov 2019 10:05:40 +0100
Die Tischreden - ein neuer Glaubenskurs beginnt https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/die-tischreden-ein-neuer-glaubenskurs-beginnt.html Die Tischreden, der etwas andere Glaubenskurs, bringt ab März 2020 wieder unterschiedliche Menschen und Themen zusammen. 

Um den Tisch der Familie Luther versammelten sich einst nicht nur seine Familie, sondern auch seine Freunde und Interessierte. Die Stimmung war gelöst und so kam es zu Gesprächen über Gott und die Welt. So sollen sich - wie damals - auch um unseren Tisch viele versammeln, um über Gott und die Welt ins Gespräch zu kommen. An jedem letzten Donnerstag im Monat (von März 2020 bis November 2020) treffen wir uns von 19.30 bis 21.00 Uhr im Gemeindehaus in Bestensee. Alles kommt auf den Tisch, aber selbstverständlich gibt es auch immer ein vorbereitetes Thema, das mit uns und unserem Glauben zu tun hat.

Wo andere Feste enden, beginnt das unsrige: in der Küche. Beim gemeinsamen Essen werden wir unsere Erfahrungen und Erlebnisse austauschen um miteinander und voneinander zu lernen. Dieser Glaubenskurs ist auch als Vorbereitungskurs für die Taufe oder die Konfirmation geeignet. Eine Anmeldung ist über das Pfarramt erforderlich:  Tel.: 033763 62015 oder per mail: jaumann.f[at]kkzf.de.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Erfahrungen.

]]>
Wed, 16 Oct 2019 09:17:00 +0200
In eigener Sache: Kirchensteuer - wozu? https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/in-eigener-sache-kirchensteuer-wozu.html Die Kirchensteuern gewährleisten die finanzielle Unabhängigkeit der Kirche und sorgen für eine gerechte Verteilung der Finanzierungslasten der kirchlichen Aufgaben. Die Kirchensteuer bietet so die Möglichkeit, Unterschiede in den Gemeindekassen auszugleichen, damit auch in einnahmeschwachen Gemeinden ein breit gefächertes Angebot bereitgehalten werden kann.

Im Allgemeinen dient die Kirchensteuer der Finanzierung kirchlicher Aufgaben, die den Dienst am Menschen, die Begleitung und Beratung in allen Lebenslagen als Hauptaufgabe sieht. Dazu gehört:

-       Bezahlung der kirchlichen Mitarbeiter/Innen

-       Seelsorge z.B. Telefon-, Gefängnis Kranken(haus)-, Polizeiseelsorge

-       Religionsunterricht und Bildungsangebote

-       Kinder- und Jugendarbeit

-       Diakonische Arbeit

-       Ambulante Krankenpflege

-       Mission, Ökumene, Entwicklungshilfe

-       Erhalt der Kirchengebäude

-       Und noch so Vieles mehr…

Um all diese Aufgaben wahrnehmen zu können, braucht die Kirche nicht nur die engagierte Mitarbeit von vielen Menschen, sondern auch eine gesicherte Finanzierungsgrundlage.

Die Kirche ist und bleibt ein Ansprechpartner für alle Menschen – auch für die nicht der Kirche Angehörenden – und übernimmt Pflichten, die über ihren eigentlichen Verkündigungsauftrag hinausgehen und auch immer der Allgemeinheit zugutekommen.

Wohin gehen denn eigentlich 100 EURO meiner Kirchensteuer?

Die Kirche verwendet gut 2/3 ihres Geldes für den Dienst am Menschen; 2/3 des Geldes geht also zurück zu den Menschen in den eigenen Gemeinden. Das Geld kommt damit wieder den Menschen vor Ort zu Gute. Von dem Rest gehen ca. 10 % in die Unterhaltung der zahlreichen Kirchengebäude und ca. 8 % in die Verwaltung. Auch hier verbergen sich viele Arbeitsplätze. Die Kirche in Deutschland ist der zweitgrößte Arbeitgeber. Eine Kürzung am kirchlichen Haushalt bedeutet die Kürzung am Menschen, die Kürzung von Arbeitsplätzen und die Kürzung von Angeboten für die Menschen. Angesichts des großen Gesamtvolumens von 10 Mrd. Euro mag die Evangelische Kirche in Deutschland steinreich erscheinen. Die Kirche ist aber nicht steinreich gemessen am Geld, weil das dem Menschen zurückgegeben wird, sondern steinreich an Gebäuden, deren Unterhalt eine hohe Last darstellt. Wir erachten den Unterhalt unserer Gebäude jedoch als wichtig, damit in ihnen immer wieder Gemeinschaft stattfinden kann.

Hier sehen Sie beispielhaft die Verteilung von 100 EURO Kirchensteuer auf unterschiedliche Arbeitsfelder:

Gemeindeeigene Dienste (Gottesdienste, Kirchmusik, Konfirmanden,63,07 €
Übergemeindliche Dienste (Gefängnis- und Krankenhaus-Seelsorge, Öffentlichkeitsarbeit)1,85 €
Ökumene und Weltmission1,07 € 
Bildung und Religionsunterricht 13,39 €
Leitung und Verwaltung 6,44 €
Bauunterhalts- und Sachkosten für die Gemeinde 11,59 €
Umlagen an die UEK und die EKD1,58 €
Sonstiges1,01 €
Gesamt:100 €


Sie sehen, Jeder und Jede ist wichtig und hilft mit seiner Steuer unsere Arbeit zu finanzieren und zu ermöglichen um unsere Gemeinden besonders vor Ort weiter aufzubauen und mit Leben zu füllen.

Wichtig zu wissen!

Kirchensteuer entfällt auf Beschäftigungsverhältnisse im Sinne des Sozialgesetzbuches. Sind Sie Rentnerin oder Rentner wird die Kirchensteuer nicht mehr automatisch abgeführt. Die Gemeinde freut sich dann über das sogenannte "Gemeindekirchgeld", dass Sie jederzeit überweisen oder gegen Quittung in der Gemeinde einzahlen können. Üblicherweise entspricht das Kirchgeld für ein ganzes Jahr 1/10 der ersten monatlichen Rentenzahlung eines Jahres. Dieses Geld kommt direkt und in voller Höhe der Gemeinde zugute und wird nicht - wie oben aufgeführt - in andere Bereiche aufgeteilt. 

Wir danken Ihnen für Ihre Bereitschaft, unsere vielfältige Arbeit finanziell zu unterstützen. Nur durch Kirchensteuer und Kirchgeld ist die Breite unserer Angebote und die Vielfalt theologischer und seelsorgerlicher Arbeit in unserer Gemeinde möglich. 

]]>
Tue, 01 Oct 2019 08:25:00 +0200
Macht Glauben glücklich? https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/macht-glauben-gluecklich-1.html Diese Frage werden rund 650.000 wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Ende September auf einer Postkarte in ihrem Briefkasten finden. Wir wissen, dass wir Mitglieder unserer Kirche, die wir nicht genügend erreichen, schnell verlieren. Die Postkartenaktion wendet sich daher gerade an jene, die den Weg über die Schwelle der Kirchentür vielleicht nur zögerlich, selten oder gar nicht wagen, die nicht recht wissen, was sie glauben.

Die Postkartenaktion wird von verschiedenen Maßnahmen begleitet. So wird Ende September die Webseite www.machtglaubengluecklich.de online gehen, auf der unter anderem Angebote, wie Kirche glücklich machen kann, präsentiert werden. Hier kann auch jede und jeder selbst einen Kommentar zur Frage, ob Glauben glücklich macht, schreiben, oder eine Frage, ein Zitat aus der Bibel und Weiteres hinterlassen - und schauen, was andere dazu so meinen. Unter der Nummer 030/24344121 werden montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, ab Start der Kampagne eine Woche lang Seelsorger und Seelsorgerinnen der EKBO erreichbar sein, um über das Thema zu sprechen, Fragen zu beantworten, zuzuhören. Und auch per E-Mail kann sich jede und jeder an die EKBO wenden unter machtglaubengluecklich@ekbo.de.

Denn es mag sein, dass die eine oder der andere sich über die Frage wundert, irritiert ist - und Gesprächsbedarf hat. Glück ist in der christlichen Theologie ja keine klar definierte Kategorie. Im Alten Testament finden sich zwanzig Stellen mit dem Wort "Glück" und die Seligpreisungen Jesu in der Bergpredigt geben einen Eindruck davon, was zu einem glücklichen Leben führen könnte. Und doch ist die Bibel kein Ratgeber, wie der Glaube an Gott in wenigen Schritten glücklich macht. Oder doch?

Mit der Aktion "Macht Glauben glücklich?" laden wir ein, sich über die Kirche und die Gemeinden zu informieren und ins Gespräch zu kommen über das, was für das persönliche Leben wirklich zählt - und welche Rolle Gott dabei spielt oder spielen könnte. Ab Ende September gibt es mehr Informationen auf www.machtglaubengluecklich.de. Machen Sie mit! Klicken Sie sich rein! Rufen Sie an! Schreiben Sie eine Mail!

]]>
Tue, 24 Sep 2019 15:05:00 +0200
Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/vorstellung-der-kandidatinnen-und-kandidaten.html Den einen oder die andere kennen Sie vielleicht schon aus Gottesdiensten oder von unseren Veranstaltungen, andere Gesichter sind neu. Wir freuen uns, dass sich für die Wahlen zum Gemeindekirchenrat 2019 in unseren beiden Gemeinden ausreichend Bewerberinnen und Bewerber gefunden haben, die wir Ihnen präsentieren möchten. 
Um einen besseren Eindruck zu gewinnen, wer zukünftig unsere Gemeinde repräsentieren und im Gemeindekirchenrat Struktur und Richtung der Gemeinde bestimmen möchte, stellen sich Ihnen die Kandidatinnen und Kandidaten mit einem persönlichen Statement vor. Zum einen auf unserer Homepage; zum anderen in den Wahlunterlagen, die allen Wahlberechtigten circa drei Wochen vor der Wahl auf dem Postweg zugehen. 
Informieren Sie sich über die Ideen und Ziele unserer Kandidaten und sprechen Sie sie gerne an, um einen weiteren persönlichen Eindruck zu bekommen. 

Hier finden Sie die Kurzportraits unserer Bewerberinnen und Bewerber. 

]]>
Wed, 04 Sep 2019 15:19:51 +0200
Fotowettbewerb startet https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/fotowettbewerb-startet.html Wir brauchen Sie und Ihr Auge für das richtige Bild. Im August startet ein Fotowettbewerb, der das repräsentativste Bild für das Deckblatt unseres Gemeindebriefes sucht.

Das Bild, das den Gemeindebrief zierte, ist uns abhanden gekommen. Im Zuge der Neustrukturierung des Regionalen Gemeindebriefes, aus dem sich die Kirchengemeinden Motzen und Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Mittenwalde zurückgezogen haben, suchen wir nun für unseren Gemeindebrief ein neues Motiv für die Startseite. 

Was ist für Sie das Bild unserer Gemeinde? In welchem Bild erkennen Sie unsere Gemeinde wieder? Gehen Sie auf die Suche und senden Sie uns Ihre besten Schnappschüsse aus den Gemeinden, den Kirchen, der Region... Wenn Sie das für Sie richtige Bild gefunden haben, senden Sie dieses bitte bis zum 30. September  2019 per eMail jaumann.f[at]kkzf.de. 

Alle Bilder werden gesammelt und der Jury - bestehend aus den Gemeindekirchenräten Bestensee-Pätz und Gräbendorf-Dreikirchen - vorgelegt. Die ersten drei Plätze werden prämiert und der Sieger des Wettbewerbs hat die Ehre, ein Jahr den Gemeindebrief zu zieren und ihn erstrahlen zu lassen. Machen Sie mit uns finden Sie mit und für uns, was uns verloren gegangen ist. 

]]>
Thu, 01 Aug 2019 09:35:00 +0200
Wahlen zum GKR - Kandidatenlisten geöffnet https://kirche-bestensee-graebendorf.de//news-detail/nachricht/wahlen-zum-gkr-kandidatenlisten-geoeffnet.html Im November 2019 finden turnusgemäß in beiden Gemeinden des Pfarrsprengels die Wahlen zum Gemeindekirchenrat statt. Dazu suchen wir Sie! Bis Mitte August können sich Kandidatinnen und Kandidaten in die Liste der zu Wählenden aufnehmen lassen. 

Als Mitglied des GKR vertreten Sie die Interessen der Gemeinde, sind die Stimme der Gemeindemitglieder und unterstützen die Gemeinde in ihrem Wachsen. Der GKR trägt Verantwortung für Finanzen und Gebäude, plant Zukünftiges und unterstützt vor allem durch seinen Rat den Pfarrer bei seinen vielfältigen Aufgaben. Der GKR hat das Ohr an der Gemeinde und kann so durch sein Tun zum Zusammenhalt der Gemeinde beitragen. Gerade deshalb wäre es großartig, viele unterschiedliche Gruppen in unserem Gemeindekirchenrat repräsentiert zu sehen. 

Haben Sie Fragen zum Amt des GKR-Mitgliedes? Gerne können Sie sich an Pfarrer Franz Jaumann wenden und auch in einem persönlichen Gespräch mehr erfahren und Antworten auf Ihre Fragen erhalten. 

Oder kennen Sie jemanden, den Sie sich für diese Aufgabe gut vorstellen können? Dann sprechen Sie ihn oder sie an und weisen auf die Möglichkeit hin. 

Wir freuen uns über viele Wahlvorschläge und ein vielfältiges Bild aus unseren Gemeinden in den Gemeindekirchenräten. 

]]>
Fri, 05 Jul 2019 13:01:00 +0200