Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Erbbaupachtgrundstücke in Bestensee

Die Evangelische Kirchengemeinde Bestensee-Pätz vergibt insgesamt 8 Baugrundstücke für die Bebauung mit je einem Einfamilienhaus in der Paul-Gerhardt-Str./Fontanestr. in Bestensee. Die Grundstücke werden im Wege des Erbbaurechtes vergeben. 

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Grundstücke, das Verfahren zur Bewerbung und Vergabe sowie Kontaktmöglichkeiten für eventuelle Rückfragen.

Lage und Größe

Flurstück: 247 Größe: 569m²

Flurstück: 248 Größe: 530m²

Flurstück: 249 Größe: 542 m²

Flurstück: 252 Größe: 593m²

Flurstück: 253 Größe: 657m²

Flurstück: 254 Größe: 657m²

Flurstück: 255 Größe: 733m²

Flurstücke: 257+251 Größe: 472m²


Durch ein Anklicken der Karte können Sie diese vergrößern.

Rahmenbedingungen

Der jährliche Erbbauzins beträgt zwischen 3823 € und 5937 € bei Zugrundelegung eines Bodenrichtwertes von 180,-€ je m² und einer jährlichen Verzinsung von 4,5%. Zusätzlich sind einmalig 30,00 € je m² als Erschließungskostenbeitrag zu zahlen. 

Unter Berücksichtigung sozialer Aspekte hat sich die Kirchengemeinde entschlossen, die Erbbaupachtgrundstücke nur einzeln zu vergeben; eine Zusammenlegung zweier Flurstücke ist nicht möglich.

Da die Kirchengemeinden bemüht ist, die Grundstücke unter sozialen Aspekten zu vergeben, bitten wir Sie in Ihrer Bewerbung um Angaben, die der Kirchengemeinde eine Entscheidung über eine entsprechende Vergabe ermöglicht. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung auch einen Hinweis bei, auf welches Flurstück diese sich bezieht.

Bewerbungen und Anfragen richten Sie bitte an die Evangelische Kirchengemeinde Bestensee - Pätz, Karl-Woitschach-Str. 13, 15754 Heidesee oder per mail an jaumann.f[at]kkzf.de.

Die Bewerbung sollte bis zum 28. Februar 2021 bei der Kirchengemeinde eingegangen sein. Eine Vergabe wird dann im April 2021 erfolgen.

Hinweise zum Verfahren

Bitte senden Sie uns Ihre Interessenbekundung bis zum 28. Februar 2021 an das Pfarramt. Dafür nutzen Sie vorzugsweise das hier hinterlegte Formular. Weitere Angaben können Sie gerne einem zusätzlichen Anschreiben beifügen. 

Hinweise zum Grundsatz des Erbbaurechtes finden Sie hier

Letzte Änderung am: 07.12.2020